Vor den Pfingstferien trafen sich noch einmal alle Schülerinnen und Schüler in der Aula. Umrahmt von einem musikalischen Programm der Flötenkinder, ehemaligen Flötenkinder und einigen Klassen gab es zwei wichtige Punkte zu besprechen.

Zuerst stellte die Ethikgruppe von Frau Vogler (4.Kl) ihr Umweltschutzprogramm vor. Überall im Schulhaus haben sie schon Erinnerungsschildchen angebracht: „Licht aus!“, „Wasserhähne gut zudrehen“….. Beim Treffen erklärten sie nun den anderen Schülern sehr anschaulich, warum es Sinn macht, Energie zu sparen und wie wir das an der Schule umsetzen können. Jede Klasse bekam auch noch 3 kleine Plakate als Denk- und Handlungshilfe für das Klassenzimmer.

Der zweite Programmpunkt war die Ehrung der Kängurusieger. Aus den 4. Klassen hatten sich 38 Schülerinnen und Schüler zu dem internationalen Mathematikwettbewerb angemeldet, bei dem weltweit 6 Mio. Kinder teilnehmen. Ludwig aus der 4a konnte dabei einen 3.Preis gewinnen,  Patrick (Kl. 4b) und Katharina (Kl. 4c) erreichten einen zweiten Preis, wobei an die Schülerin auch noch der Preis für den weitesten Känguru-Sprung unserer Schule ging, d.h. sie hat die größte Anzahl hintereinand folgender Aufgaben richtig gelöst. Auch alle anderen Teilnehmer bekommen als Dankeschön für ihre Anstrengung ein kleines Knobelspiel und eine Urkunde.