Jugendsozialarbeit an Schulen

An wen richtet sich das Angebot?
– Schülerinnen und Schüler
– Eltern
– Lehrerinnen und Lehrer
– Personen, die mit dem Kind in Kontakt stehen

Die JaS bietet allen Schülerinnen und Schülern der Klassen 1 bis 4 Hilfe an bei:
– sozialen Problemen in der Schule (z.B. Konflikte mit Mitschülern, Pausenkonflikte, Ausgrenzung, Mobbing)
– Verhaltensauffälligkeiten (z.B. aggressives Verhalten)
– familiären Schwierigkeiten
– Schulschwierigkeiten (z.B. Schulverweigerung)
– Konzentrationsschwierigkeiten

Wie arbeitet JaS?
– Einzelfallarbeit
– Gruppenarbeit und Klassenprojekte zum Erwerb sozialer Kompetenzen
– Eltern- und Familienarbeit
– Zusammenarbeit mit Lehrerinnen und Lehrern
– Vernetzung mit anderen Institutionen und Behörden
– offene Angebote
– Öffentlichkeitsarbeit

Was ist JaS?
Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS) ist eine Leistung der Jugendhilfe in der Institution Schule,
die auf Grundlage des §13 Abs. 1 SGB VIII erfolgt und dazu beitragen soll,
soziale Benachteiligungen auszugleichen und individuelle Beeinträchtigungen zu überwinden.
Ziel ist die Förderung der Kinder. Sie sollen in ihrer Entwicklung zu einer eigenverantwortlichen
und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit unterstützt werden.
Kinder, Jugendliche und Eltern können hier Unterstützung bei der Bewältigung von Konflikten in der Schule,
im sozialem oder familiärem Umfeld finden.
Die Beratung und Unterstützung ist freiwillig, kostenlos und vertraulich.

Frühbetreuung und kostenloses Frühstück ermöglicht durch den Verein brotZeit e.V.

Schon ab 7.00 Uhr morgens sind in der Kleinfeldschule die Tische für unsere Schulkinder gedeckt. Dank der Unterstützung durch brotZeit e.V. – gut bekannt durch Uschi Glas als treibende Kraft –
teilen zwei Seniorinnen den Kindern schon in aller Früh Brot, Semmeln, Müsli, Käse, Wurst, Marmelade, verschiedene Getränke und andere Leckereien aus.
Willkommen ist jedes Kind, das – aus welchen Gründen auch immer – gerne mal in der Schule frühstücken will. Ob es nun mit den Freunden gemeinsam den Tag beginnen will, Mama und Papa vielleicht schon früh zur Arbeit müssen oder ob es andere Gründe hat, ob es regelmäßig oder nur an einigen Tagen kommen will – das ist völlig egal!
Wichtig ist, das Frühstück ist für alle, die es gerne genießen wollen, es ist kostenlos und jeder darf ohne vorherige Anmeldung kommen! Wir freuen uns sehr, dass wir den Schülerinnen und Schülern dieses Angebot machen können und wünschen uns, dass es auch rege angenommen wird.
Wollen Sie mehr über das Projekt wissen? Hier der Link dazu: brotZeit e.V.

Jedes Jahr werden unsere fleißigen Seniorinnen zu einem Danke-schön-Essen vom Verein brotZeit e.V. eingeladen. bei dem sie neben gutem Essen auch immer Gelegenheit haben, mit Frau Uschi Glas, einer der Vorstände, ein paar Worte zu wechseln.

Uschi Glas mit unseren Seniorinnen

 

 

Schulfrucht- Programm
Jeden DienstaSchulfrucht Fotog werden wir aus der Großmarkthalle von der Firma Citadella mit frischem Obst beliefert – finanziert durch die Regierung von Oberbayern – , das von unseren  Kindern sehr gerne gegessen wird. Besonders beliebt sind kleine Bananen oder Clementinen, aber auch seltenere Früchte wie Litschis fanden schon regen Anklang. Auch die Karotten und Gurken bieten eine willkommene Abwechslung und bereichern die Pausen. Vielen Dank für dieses Angebot, das die Kinder bei einer gesunden Ernährung unterstützt!

 

 

 

 


Kinderhort „KIK“Gruppenraum Hort

 

 

 

Kontakt:
Frühlingstraße 5
82110 Germering
Tel: 089/8948069

Link zum Hort

 

 

 

 

AWO

 

Mittagsbetreuung an der Kleinfeldschule

An der Kleinfeldschule gibt es zur Zeit eine Mittagsbetreuung mit vier Gruppen. Diese befinden sich in den Räumlichkeiten im Container auf dem Schulgelände. Die Leitung der Mittagsbetreuung hat Frau Bollin.

Erreichbar ist die Mittagsbetreuung unter: 0176-45544115

Die Trägerschaft der Mittagsbetreuung liegt bei der Arbeiterwohlfahrt Germering e.V.

An der Kleinfeldschule gibt es zur Zeit eine Mittagsbetreuung mit 6 Gruppen

Mittagsbetreuungsgruppe