Der Advent ist ins Land gezogen, Zeit ein wenig stiller zu werden und das Warten auf Weihnachten ein bisschen besinnlich zu gestalten.  Wegen des kurzen Advents versammelten sich die Klassen daher bereits am 1.Dezember zu einer kleinen Feier in der Aula. Das Programm gestalteten die 2.Klassen. Zuerst wurde gemeinsam gesungen, dann präsentierten sich die Schülerinnen und Schüler der 2.Klassen gesanglich, mit Flöten und den Boomwakers.

Die nächste Woche gestalteten die Schüler der 4.Klassen sowie die Kinder der 2c mit anspruchsvollem Programm das Treffen. Hier erntet man die Lorbeeren von vier Schuljahren Übung. Auch die instrumentelle Unterstützung durch unsere Flöten- und Bläserkinder als auch von denen, die privat ein Instrument lernen und dies in diesem Unfeld präsentieren können, ist immer wieder schön anzuhören.

Am Freitag vor dem dritten Advent bekamen wir einen Lichtertanz von unserer Ü-Klasse gezeigt. Anschließend präsentierten uns die 3d und 3b Weihnachtslieder und die 3a einen Rap. Einen kleinen Sketch auf englisch mit Gesangseinlagen hatte die 3c einstudiert. Ein abwechslungsreiches Programm, das nicht nur bei den SchülerInnen und LehrerInnen gut ankam, sondern auch bei den vielen anwesenden Elternteilen.

 

Traditionell gestalten die 1. Klassen das Programm vor dem 4. Advent und die Kleinen zeigten sich ganz groß. Zunächst mit einem Krippenspiel der Klasse 1b. Die Flötenklasse 1d spielte „Jingle bells“ und wünschte mit einem Wortgedicht „Frohe Weihnachten“. Einen Rap brachte uns die Klasse 1 a mit: „Nikolaus, pack die Tasche aus“. Ein weiteres Sprechstück hörten wir zum Abschluss von der 1c, bevor dann alle nochmal unsere „Adventskranzkerzenzeit“ sangen. Ein stimmungsvoller Start in die Weihnachtsferien!