„Ich fühle mich da gar nicht sicher!“ – „Es dauert immer lange, bis ich über die Straße gehen kann, weil da so viele Autos fahren.“ Die Kinder der Kleinfeldschule sprechen das aus, was der Schulleitung schon mehrfach aufgefallen ist: Die Frühlingsstraße ist zu gefährlich für die Schülerinnen und Schüler. Nun hat auch die Stadt Germering die besorgten Stimmen der Kleinfeldschule erhört und macht sich an die Neuplanung der vielbefahrenen Straße. Die Lösung scheint gefunden: Eine Fahrradstraße soll es werden. In dieser dürfen Autos höchstens 30 km/h fahren, die Fahrradfahrer haben allerdings absoluten Vorrang und dürfen auch nebeneinander fahren. Dadurch soll der Schulweg für die KleinfeldschülerInnen sicherer werden. Doch, wie soll diese Straße aussehen? Was wünschen sich die Kinder? Wie stellen sie sich die neue Fahrradstraße vor? Einige Klassen sowie die Kunst AG der Kleinfeldschule haben ihre Ideen zu Papier gebracht und die Damen und Herren der Stadt bereits sehr begeistert. Hier finden Sie einige tolle Vorschläge der Kinder. (Bilder Anklicken für Großansicht)